Tubuläre Brust

Tubuläre Brust

Manchmal entwickelt sich die Brust in der Pubertät nicht vollständig. Wenn besonders in der unteren Hälfte der Brust Volumen fehlt, oder die Unterbrustfalte zu hoch steht, oder der Warzenhof zu groß ist und und weit vorkommt kann eine sogenannte Tubuläre Veränderung vorliegen. Von einer Tubulären Brust spricht man, wenn sich der Drüsenkörper und der Fettkörper aus der Bindegewebsplatte an der Brust, aus der sich normalerweise eine rundliche Brust entwickelt nicht richtig entfalten konnte. Die Brüste sind oft zu lein, asymmetrisch und manchmal wirken sie schlauchförmig. Die Ursachen sind mannigfaltig und nicht letztlich geklärt.

Diese gerade für junge Frauen belastende Veränderung kann man sehr gut operativ korrigieren. Es braucht dafür viel Erfahrung und Können auf dem Gebiet der Brustchirurgie. Ich habe mehr als 20 Jahre vielfache Erfahrung auf dem Gebiet der Brustchirurgie und werde Sie auch bei diesem Problem kompetent beraten und mit großer Erfahrung behandeln. Ich freue mich auf ein unverbindliches Beratungsgespräch.

 

Schlupfwarzen

Eingezogene Brustwarzen stören nicht nur ästhetisch, sie sind auch hinderlich beim Stillen oder Hindern die Berührungsempfindlichkeit beim Sex. Mit einer kleinen Operation können die Brustwarzen hervorgeholt werden. Der Eingriff erfolgt in örtlicher Betäubung und ist ambulant möglich.